• Bauhof4
  • Liesfeld
  • Baume2
  • Baume3
  • Infrastruktur
  • Strae3
  • Kundl01
  • Ache
  • Kundl06
  • Eisarena
  • Hausdermusik
  • Kundlerklamm3
  • Stleonhard2
  • Kundl03
  • Kundlerklamm1
  • Kundlerklamm2
  • Kundl04
  • Sandoz2
  • Kundlwest
  • Gemeinde
  • Hausdermusik02
  • Grafiti
  • Baume
  • Schurer

Arbeit und Wirtschaft

Kundl verfügt dank unserer florierenden Großunternehmen und unserer klein- und mittelständigen Betriebe über viele lukrative Arbeitsplätze. Bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen, ist „Anton Hoflacher und seinem Team“, ein großes Anliegen. Wir unterstützen Kundler Betriebe, soweit es rechtlich möglich und im Sinne der Umwelt und Anrainer vertretbar ist. Denn wir sehen in jedem einzelnen Arbeitsplatz die existenzielle Grundlage eines/r Arbeitnehmers/in und deren Angehörige!

Daher befürworten wir nachhaltige Investitionen der Kundler Betriebe in ihre Infrastruktur, wir forcieren gemeinsame Projekte (z. B. Ausbau des Fernwärmenetzes), wir vertreten die Interessen unserer Betriebe engagiert nach außen (z. B. Umsetzung von Seveso III und Hochwasserschutz im Gewerbegebiet Gießen), und wir erleichtern die Ansiedelung neuer Betriebe durch die Bereitstellung von Gewerbeflächen.

Auch als Gemeinde profitieren wir von unseren wirtschaftlich starken Betrieben. Die Einnahmen aus der Kommunalsteuer ermöglichen es uns, die Infrastruktur unserer Gemeinde für die Allgemeinheit zu erweitern. Für viele Kundler zwar selbstverständlich, verfügen wir in unserer 4000-Einwohnergemeinde über die Infrastruktur einer Stadt: Ein Freibad, eine Eishalle, ein Fernwärmenetz, ein „Haus der Musik“, eine Rodelbahn, eine Kleinliftanlage, eine ganztägige und praktisch jahresdurchgängige Kinderbetreuung, ein neues Fußballvereinsheim und einen sehr modernen Gemeindesaal. Darüber hinaus gelten unser Wertstoffsammelzentrum, unser Bauhof und unser neues Sozialzentrum „mitanond“ in Tirol und in Österreich als Vorzeigeprojekte. Einige Delegationen anderer österreichischer Gemeinden haben uns schon deswegen besucht.

Kurzum, nachhaltige Projekte unserer Betriebe sind für die Arbeitnehmer und die Allgemeinheit erfreulich und gehören seitens der Gemeinde unterstützt.

  • Lindner
  • Aquip
  • Pfeifer
  • Sandoz2
  • Lindner2
  • Sandoz3
  • Hoeck
  • Unterer
  • Hochstaffl
  • Quarzolith
  • Schwarzbacher
  • Strabag
  • Wimpissinger


zurück